Was ist wahr, was erfunden

 

Wie sich das für eine ordentliche Geschichte gehört, sind die Personen in meinem Buch nicht komplett frei erfunden, aber mit künstlerischer Freiheit zusammengesetzt.
 
So gesehen gibt es die Personen in meiner Geschichte über Šolta selbstverständlich nicht, aber viele meiner Freunde und Bekannten von der Insel waren mir mit ihren Persönlichkeiten und Eigenheiten Vorbild. Ich hab’ sozusagen alle Eigenschaften in einen großen Korb geworfen und durcheinander gemischt, und dann anschließend daraus Stück für Stück die Geschichte und die handelnden Personen geformt.
 
 
Es gibt auch kein Schloss, auch kein kleines, aber es gibt die Bucht Livka, und es gibt dort auch ein Hotelprojekt, das nicht allen auf Šolta Freude macht. Das Projekt hat aber überhaupt nichts mit der russischen oder sonst irgendeiner Mafia zu tun, hat aber dennoch viel Zwistigkeiten und Streit auf die Insel gebracht.
 
Selbstverständlich stimmen die Beschreibungen von Šolta und Split und Omiš, und auch alles, was ich über Dalmatien so erzähle, stimmt schon. Natürlich stimmen die Dinge jeweils für die Zeit, als ich sie erlebt habe. Keine Ahnung, wann Sie diesen Text lesen, aber einen ersten Adventmarkt in Split gab's halt nur einmal. Obwohl die darauffolgenden wahrscheinlich nicht sehr viel anders ausschauen. Es ist eben meine Geschichte. Und auch die könnte so stimmen, wie sie da steht. Es passt schon.
 
Der Rest ist künstlerische Freiheit.